Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

A) Vertragsgrundlage

  1. Diese All­ge­mei­nen Ge­schäfts­be­din­gun­gen (nach­fol­gend «AGB» ge­nannt) sind Grund­lage der Kauf­ver­träge, die zwi­schen der Aesthe­tics GmbH (nach­fol­gend «Aesthe­tics» ge­nannt) und ihren Kun­din­nen und Kunden (nach­fol­gend wird je­weils auf den «Kunden» Bezug ge­nom­men) über die Web­shops auf bzw. (nach­fol­gend «Web­shop» ge­nannt) ab­ge­schlos­sen werden.
  2. Aesthe­tics ver­kauft dem Kunden die im Web­shop an­ge­bo­te­nen Pro­dukte aus­schliess­lich zu den Be­din­gun­gen gemäss diesen AGB. Mit der Be­stel­lung von Pro­duk­ten aus dem Web­shop ak­zep­tiert der Kunde die AGB, die damit zum Ver­trags­in­halt werden.
  3. Aesthe­tics behält sich das Recht vor, die AGB je­der­zeit zu ändern. Mass­ge­bend ist die zum Zeit­punkt der je­wei­li­gen Be­stel­lung gel­tende Ver­sion der AGB, die im Web­shop ein­seh­bar ist.

B) Bestellungen und Vertragsabschluss

  1. Der Web­shop rich­tet sich an pri­vate Kunden.
  2. Die in der Wer­bung, Pro­spek­ten oder im Web­shop ge­zeig­ten Pro­dukt­ab­bil­dun­gen sowie sämt­li­che An­ga­ben zu den Pro­duk­ten (In­halts­an­ga­ben, Qua­li­täts­stan­dards, An­wen­dungs­hin­weise usw.) dienen der Il­lu­stra­tion und sind un­ver­bind­lich. Mass­geb­lich sind die spe­zi­fi­schen An­ga­ben auf der Produktverpackung.
  3. Das im Web­shop prä­sen­tierte Pro­dukt­sor­ti­ment ist eine un­ver­bind­li­che Dar­stel­lung. Sie stellt kein An­ge­bot zum Ab­schluss eines Kauf­ver­tra­ges mit dem Kunden dar.
  4. Be­stel­lun­gen er­fol­gen online über den Web­shop. Die Be­stel­lung des Kunden ist für diesen ver­bind­lich. Der Kunde ist für seine Be­stel­lung ver­ant­wort­lich und die Be­stel­lung wird ohne Rück­frage beim Kunden so ver­ar­bei­tet, wie sie bei Aesthe­tics ein­geht. Aesthe­tics über­nimmt keine Haf­tung für Über­mitt­lungs­feh­ler oder Fehl­ein­ga­ben des Kunden.
  5. Aesthe­tics ist frei, die Ver­ar­bei­tung einer Be­stel­lung je­der­zeit und ohne Angabe von Grün­den ab­zu­leh­nen. In diesem Fall in­for­miert Aesthe­tics den Kunden und all­fäl­lig be­reits ge­lei­stete Zah­lun­gen werden dem Kunden zurückerstattet.
  6. Ein Kauf­ver­trag kommt erst zu­stande, wenn Aesthe­tics die vom Kunden be­stell­ten Pro­dukte verschickt.
  7. Aesthe­tics ga­ran­tiert keine Ver­füg­bar­keit der be­stell­ten Pro­dukte und behält sich vor, be­stellte Pro­dukte nicht zu lie­fern, z.B. wenn diese nicht oder nicht voll­stän­dig lie­fer­bar sind. Aesthe­tics in­for­miert den Kunden über all­fäl­lig nicht ver­füg­bare und damit nicht aus­ge­lie­ferte Pro­dukte und all­fäl­lig be­reits ge­lei­stete Zah­lun­gen werden dem Kunden zurückerstattet.

C) Preise, Verpackungs- und Versandkosten sowie Bezahlung

  1. Im Web­shop sind die Pro­dukt­preise in Schwei­zer Fran­ken (CHF) oder in Euro (EUR) in­klu­sive Schwei­zer Mehr­wert­steuer angegeben.
  2. Nicht in­be­grif­fen in den an­ge­ge­be­nen Pro­dukt­prei­sen sind die Kosten für die Ver­packung und den Ver­sand, die vom Kunden zu tragen sind. Die Kosten für die Ver­packung und den Ver­sand sind in der Rubrik «Lie­fe­rung & Ver­sand» im Web­shop ausgewiesen.
  3. Mass­ge­bend sind die im Web­shop zum Zeit­punkt der Be­stel­lung an­ge­ge­be­nen Preise. Glei­ches gilt für die Kosten für die Ver­packung und den Versand.
  4. Bei Be­stel­lun­gen mit einem Pro­dukt­wert von mehr als CHF 79.00 bzw. mehr als EUR 79.00 ver­rech­nen wir keine Ver­packungs- und Versandkosten.
  5. Dem Kunden stehen die im Web­shop an­ge­ge­be­nen Zah­lungs­mög­lich­kei­ten zur Ver­fü­gung. Aesthe­tics behält sich das Recht vor, einen Kunden ohne Angabe von Grün­den von ein­zel­nen Zah­lungs­mög­lich­kei­ten aus­zu­schlies­sen. Im Rahmen des Online-Be­stel­lungs­pro­zes­ses werden die Zah­lungs­da­ten (z.B. Kre­dit­kar­ten­da­ten) ver­schlüs­selt über­mit­telt. Ge­stützt darauf wird au­to­ma­ti­siert eine Online-Au­to­ri­sie­rungs­an­frage bei der je­wei­li­gen Zah­lungs­dienst­lei­ste­rin durch­ge­führt. Bei feh­len­der Au­to­ri­sie­rung kann Aesthe­tics die Be­stel­lung ohne wei­te­res ab­leh­nen. Die AGB der im Rahmen einer Be­stell­ab­wick­lung in­vol­vier­ten Zah­lungs­dienst­lei­ste­rin (z.B. Paypal, Payrexx) sind in­te­grier­ter Be­stand­teil vor­lie­gen­der AGB.

D) Widerrufsrecht

Kunden mit Wohn­sitz oder ge­wöhn­li­chem Auf­ent­halt in der EU steht ein Wi­der­rufs­recht zu. Die Ein­zel­hei­ten dazu sind im Web­shop unter der Rubrik «Wi­der­rufs­recht» einsehbar.

E) Eigentumsvorbehalt

Bis zur voll­stän­di­gen Be­zah­lung des Prei­ses sowie sämt­li­cher an­ge­fal­le­ner Kosten ein­schliess­lich Ver­zugs­zin­sen bleibt vom Kunden be­stell­ten Pro­dukte im Ei­gen­tum von Aesthe­tics. Diese ist be­rech­tigt, am Wohn­ort des Kunden den Ei­gen­tums­vor­be­halt im Ei­gen­tums­vor­be­halts­re­gi­ster ein­tra­gen zu lassen.

F) Haftung und Gewährleistung

  1. Mit Über­gabe der be­stell­ten Pro­dukte an den Trans­por­teur hat Aesthe­tics sämt­li­che aus der Be­stel­lung des Kunden fol­gende Pflich­ten er­füllt und Nutzen und Gefahr hin­sicht­lich der be­stell­ten Pro­dukte gehen auf den Kunden über. Ins­be­son­dere trifft Aesthe­tics keine Haf­tung für den Fall, dass dem Kunden die be­stell­ten Pro­dukte vom Trans­por­teur nicht direkt über­ge­ben werden (son­dern die Pro­dukte in Ab­we­sen­heit des Kunden vor dessen Haus­türe, bei einem Nach­barn o.ä. de­po­niert werden).
  2. Ist ein Pro­dukt man­gel­haft, gelten die Vor­schrif­ten der ge­setz­li­chen Män­gel­haf­tung. Der Kunde prüft die Pro­dukte bei Erhalt sofort und kom­mu­ni­ziert Aesthe­tics all­fäl­lige Mängel in­ner­halb von drei Tagen ab Erhalt der Pro­dukte schriftlich.
  3. Aesthe­tics haftet un­be­grenzt, wenn sie im Ein­zel­fall eine Ga­ran­tie über­nom­men hat, wenn eine Pflicht­ver­let­zung vor­sätz­lich oder grob fahr­läs­sig be­gan­gen worden ist sowie bei Ver­let­zung von Leben, Körper oder Ge­sund­heit. Für ein­fach fahr­läs­sig ver­ur­sachte Sach- und Ver­mö­gens­schä­den haftet Aesthe­tics nur bei der Ver­let­zung einer we­sent­li­chen Ver­trags­pflicht, jedoch der Höhe nach be­schränkt auf die bei Ver­trags­schluss vor­her­seh­ba­ren und ver­trags­ty­pi­schen Schä­den. We­sent­lich sind Pflich­ten, deren Ver­let­zung die Er­rei­chung des Ver­trags­zwecks ge­fähr­det oder deren Er­fül­lung die ord­nungs­ge­mässe Durch­füh­rung des Ver­tra­ges über­haupt erst er­mög­li­chen und auf deren Ein­hal­tung der Kunde ver­traut. Soweit die Haf­tung von Aesthe­tics aus­ge­schlos­sen oder be­schränkt ist, gilt dies auch für die per­sön­li­che Haf­tung von Mit­ar­bei­tern, Ver­tre­tern und Erfüllungsgehilfen.

G) Datenbearbeitung

Die auf dem Web­shop ein­seh­bare Da­ten­schutz­er­klä­rung in ihrer je­weils ak­tu­el­len Fas­sung ein in­te­gra­ler Be­stand­teil vor­lie­gen­der AGB.

H) Schlussbestimmungen

  1. Die zwi­schen Aesthe­tics und dem Kunden ab­ge­schlos­se­nen Kauf­ver­träge un­ter­ste­hen ma­te­ri­el­lem Schwei­zer Recht unter aus­drück­li­chem Aus­schluss des UN-Kauf­rechts (Über­ein­kom­men der Ver­ein­ten Na­tio­nen über Ver­träge über den in­ter­na­tio­na­len Wa­ren­kauf). Diese Rechts­wahl gilt bei Kunden mit Wohn­sitz oder ge­wöhn­li­chem Auf­ent­halt aus­ser­halb der Schweiz nur in­so­weit, als dem Kunden da­durch nicht zwin­gende Be­stim­mun­gen des Rechts seines Wohn­sitz- oder Auf­ent­halts-Staa­tes ent­zo­gen werden.
  2. Ge­richts­stand ist die Stadt Zürich, Schweiz. Diese Ge­richts­stands­wahl gilt bei Kunden mit Wohn­sitz oder ge­wöhn­li­chem Auf­ent­halt aus­ser­halb der Schweiz nur in­so­weit, als dem Kunden da­durch nicht zwin­gende Ge­richts­stände des Rechts seines Wohn­sitz- oder Auf­ent­halts-Staa­tes ent­zo­gen werden.

Diese AGB treten am 1. April 2021 in Kraft. Sie er­set­zen für alle bis zu diesem Datum gül­ti­gen AGB von Aesthe­tics und finden An­wen­dung für alle ab diesem Datum ge­tä­tig­ten Bestellungen.

Widerrufsrecht für Kunden aus der EU

Wi­der­rufs­recht

Der Kunde mit Wohn­sitz oder ge­wöhn­li­chem Auf­ent­halt in der EU hat das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Grün­den einen ba­sie­rend auf einer Be­stel­lung ge­schlos­se­nen Kauf­ver­trag zu wi­der­ru­fen. Die 14 Ta­ges­frist be­ginnt am Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm be­nann­ter Drit­ter, der nicht der Trans­por­teur ist, die letzte be­stellte Ware in Emp­fang ge­nom­men hat.

Um sein Wi­der­rufs­recht aus­zu­üben, muss der Kunde Aesthe­tics (Aesthe­tics GmbH, Pfäf­fi­kon­er­strasse 15, 8834 Schin­del­legi, Schweiz; info@vogaunique.com) mit­tels einer ein­deu­ti­gen Er­klä­rung (z.B. ein mit der Post ver­sand­ter Brief oder E‑Mail) über seinen Ent­schluss, den Kauf­ver­trag zu wi­der­ru­fen, in­for­mie­ren. Der Kunde kann dafür das nach­fol­gend wie­der­ge­ge­bene Wi­der­rufs­for­mu­lar ver­wen­den, das jedoch nicht vor­ge­schrie­ben ist. Zur Wah­rung der Wi­der­rufs­frist reicht es aus, dass der Kunde die Mit­tei­lung über die Aus­übung des Wi­der­rufs vor Ablauf der Wi­der­rufs­frist absendet.

Folgen des Widerrufs

Wenn der Kunde einen Ver­trag wi­der­ruft, hat Aesthe­tics ihm alle Zah­lun­gen, die sie von ihm er­hal­ten hat, ein­schliess­lich der Lie­fer­ko­sten, un­ver­züg­lich und spä­te­stens binnen 14 Tagen ab dem Tag zu­rück­zu­zah­len, an dem die Mit­tei­lung über den Wi­der­ruf bei Aesthe­tics ein­ge­gan­gen ist. Für diese Rück­zah­lung ver­ein­ba­ren Kunde und Aesthe­tics das­selbe Zah­lungs­mit­tel, das der Kunde bei der ur­sprüng­li­chen Trans­ak­tion ein­ge­setzt hat. In keinem Fall wird dem Kunde im Zu­sam­men­hang mit der Rück­zah­lung ein Ent­gelt verrechnet.

Aesthe­tics kann die Rück­zah­lung ver­wei­gern, bis sie die Waren wieder zu­rück­er­hal­ten hat oder bis der Kunde den Nach­weis er­bracht hat, dass er die Waren zu­rück­ge­sandt hat, je nach­dem, wel­ches der frü­here Zeit­punkt ist. Der Kunde hat die Waren un­ver­züg­lich und in jedem Fall spä­te­stens binnen 14 Tagen, ab dem Tag, an dem er Aesthe­tics über den Wi­der­ruf des Ver­tra­ges un­ter­rich­tet hat, zu­rück­zu­sen­den oder zu über­ge­ben. Die Frist ist ge­wahrt, wenn der Kunde die Ware vor Ablauf der Frist von 14 Tagen ab­sen­det. Der Kunde trägt die Kosten der Rück­sen­dung. Der Kunde muss für eine et­wai­gen Wert­ver­lust der Waren nur auf­kom­men, wenn dieser Wert­ver­lust auf einen zur Prü­fung der Be­schaf­fen­heit, Ei­gen­schaf­ten und Funk­ti­ons­weise der Waren nicht not­wen­di­gen Umgang mit ihnen zu­rück­zu­füh­ren ist.

Aus­nahme

Das Wi­der­rufs­recht be­steht nicht bei Ver­trä­gen zur Lie­fe­rung ver­sie­gel­ter Waren, die aus Grün­den des Ge­sund­heits­schut­zes oder der Hy­giene nicht zur Rück­gabe ge­eig­net sind, wenn ihre Ver­sie­ge­lung nach der Lie­fe­rung ent­fernt wurde.

Muster-Wi­der­rufs­for­mu­lar

Wenn der Kunde den Ver­trag wi­der­ru­fen möchte, dann fülle er bitte dieses For­mu­lar aus und sende es zurück an: Aesthe­tics GmbH, Pfäf­fi­kon­er­strasse 15, 8834 Schin­del­legi, Schweiz; info@vogaunique.com:

Hier­mit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) ab­ge­schlos­se­nen Ver­trag über den Kauf der fol­gen­den Waren (*):
________________________________________
Be­stellt am (*)/erhalten am (*):
________________________________________
Name des/der Verbraucher(s):
________________________________________
An­schrift des/der Verbraucher(s):
________________________________________
Un­ter­schrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mit­tei­lung auf Papier):
________________________________________
Datum:
________________________________________
(*) Un­zu­tref­fen­des streichen.